Skip to main content

Domaine de la Bonne Tonne

Das Weingut besteht aus 7 Generationen von Winzern, die sich auf dem besonderen Terroir aus zersetzten Felsen und bröckeligem Schiefer aus Morgon gegenseitig folgen. Der Weinberg umfasst 4,83 ha, davon 3,67 in der Appellation Morgon, aufgeteilt in 3 Parzellen "les Charmes, "les Grands Cars" und "la Côte de Py, 60  ha in der Appellation Beaujolais Blanc. Neu hinzugekommen sind 56 ha in der Appellation Régnié. Der Weinberg ist vollständig bewirtschaftet und im ökologischem Landbau zertifiziert und befindet sich seit kurzem in der Umstellung auf biodynamischen Anbau, um die Demeter Zertifizierung zu erhalten. Caline, die 8-jährige Comtoise-Stute, hilft beim Plügen. Zum Schutz des Weinbergs wird Mistkompost und andere natürliche Zubereitungen verwendet. Diese Präparate werden im Domaine mit einem Dynamisierer dynamisiert und im Weinberg mit einer Rückenspritze versprüht. Dieser Impuls der Dynamisierung, gibt dem Gedächtnis des Wasser die notwendigen Informationen, um den Boden und Rebpflanze zu pflegen. Die halbkohlensäurehaltige Mazeration, die im Beaujolais traditionell stattfindet, dauert je nach Cuvée 15 bis 20 Tage. Für die Gärung lässt Thomas Hefen (native), die bereits auf der Traubenschale natürlich vorhanden sind, den Zucker der Beeren aktivieren und zu Alkohol abbauen. Keine Filtration oder Schönung noch Zusatzstoffe.